Main Content

Les femmes ont été élues! Les membres USPF suivantes et candidates de notre plateforme électorales iront à Berne.

 

Le nombre de femmes augmente considérablement! Au conseil national, elles occupent 21 sièges de plus, en tout  84 sièges ce qui représente 42%. Les résultats démontrent en particulier la solidarité parmi les femmes. Celle-ci s’est déjà manifestée lors de la grève des femmes en juin 2019. L’Union suisse des paysannes et des femmes rurales USPF a participé de manière significative à ce succès grâce à sa campagne «plus de femmes en politique». C’est particulièrement par le biais des médias sociaux que la campagne a touché un très grand nombre de personnes.

L’USPF avait présenté 68 candidates sur sa plateforme électorale, des femmes qui représentent, en tant que membres de l’association, les paysannes et les femmes rurales, indépendamment de l’appartenance partisane. Parmi ces 68 candidates, 17 ont été élues au parlement, certaines pour la première fois, d’autres ont été réélues. Toutes nos félicitations pour leur élection! 

Nos meilleurs vœux accompagnent les candidates qui se présenteront en novembre au deuxième tour! La part des femmes doit aussi être augmentée au conseil des Etats, puisque actuellement celle-ci ne s’élève qu’à 13%. Vu cette situation, le besoin de rattrapage est grand! Merci pour vos voix en faveur des femmes!

Élue au canton de Genève

Élue au Conseil National
PLR

de Montmollin Simone, 1968

"L'agriculture est source de bien-être pour tous! Depuis 10 ans au Parlement cantonal (Assemblée constituante puis Grand conseil dès 2013), je souhaite poursuivre mon engagement à Berne pour une agriculture rémunératrice, respectueuse de l'environnement et garante de notre qualité de vie."

 

Ingénieure Oenologue - Indépendante

1287 Laconnex / GE
simonedemontmollin@gmail.com
www.simonedemontmollin.ch


Élue au canton de Vaud

Élue au Conseil National, second tour élue au Conseil des États
Les Vert-e-s

Thorens Goumaz Adèle, 1971

"Engagée pour une agriculture durable et pour les droits des femmes, je me sens solidaire avec les valeurs et les préoccupations des femmes paysannes."

 

Conseillère nationale

1000 Lausanne 27 / VD
www.adelethorens.ch
adele.thorens@parl.ch


Élue au canton d'Argovie

Gewählt in den National, 2. Wahlgang Ständeratswahl
CVP

Binder-Keller Marianne, 1958

"Familienarbeit und Hauswirtschaft brauchen Aufwertung. Gesellschaftlich und auch volkswirtschaftlich sind die jährlich 6.5 Milliarden Arbeitsstunden unersetzlich."

 

Kommunikationsberaterin, Grossrätin, Präsidentin CVP Aargau

5400 Baden / AG
www.mariannebinder.ch
mariannebinder@icloud.com


Gewählt in den Nationalrat
SP

Feri Yvonne, 1966

"Auch Bäuerinnen haben Anrecht auf eine soziale Absicherung, auf einen Mutterschaftsurlaub und eine eigene Altersrente. Seit Jahren setze ich mich für diese Anliegen ein."

 

Politikerin, Kauffrau, Selbständig

5430 Wettingen / AG
www.yvonneferi.ch
yvonne.feri@parl.ch


Élue au canton de Bâle campagne

Gewählt in den Nationalrat, 2. Wahlgang Ständeratswahl
Grüne

Graf Maya, 1962

"Ich bringe als Nationalrätin viel Erfahrung, Kompetenz, und ein breites Netzwerk mit. Als Ständerätin will ich mich für mutige Entscheide für einen griffigen Klimaschutz, für eine ökologische gentechfreie Landwirtschaft und für eine Altersreform einsetzen, die Frauen-Altersarmut beseitigt."

 

dipl. Sozialarbeiterin, Biobäuerin, Nationalrätin

4450 Sissach / BL
www.mayagraf.ch
kontakt@mayagraf.ch


Élue au canton de Berne

Gewählt in den Nationalrat
Grüne

Badertscher Christine, 1982

"Fairer Handel statt Freihandel: Für lokale, nachhaltige Lebensmittel und für mehr Wertschätzung gegenüber den Bäuerinnen und Bauern."

 

M. Sc. Agrarwissenschaften / Wiss. Mitarbeiterin SWISSAID

4934 Madiswil / BE
www.christinebadertscher.ch
christine.badertscher@bluewin.ch


Gewählt in den Nationalrat
SVP

Geissbühler Andrea, 1976

"Die Landwirtschaft ist ein wichtiger Eckpfeiler in unserer Gesellschaft. Ich engagiere mich aber auch für Kinder-, Familien- und für bildungsspezifische Anliegen."

 

Mutter / Reitpädagogin / Politikerin

3323 Bäriswil / BE
www.andreageissbühler.ch
andrea.geissbuehler@bluewin.ch


Gewählt in den National, Wahl nicht angenommen
BDP

Simon Beatrice, 1960

"Gemeinderätin, Gemeindepräsidentin, Grossrätin, Regierungsrätin - 25 Jahre Politerfahrung, welche mich zu einer starken Stimme für den Kanton Bern machen."

 

Regierungsrätin

3267 Seedorf / BE
www.staenderaetin.ch
beatrice.simon@fin.be.ch


Gewählt in den Nationalrat
EVP

Streiff Marianne, 1957

"Wo Frauen und Männer gleichberechtigt an unserer Zukunft bauen, entstehen ausgewogenere Lösungen. Deshalb braucht Bundesbern mehr (Land-)Frauen!"

 

Politikerin

3322 Urtenen-Schönbühl / BE
www.marianne-streiff.ch
marianne.streiff@parl.ch


Élue au canton de Fribourg

Gewählt in den Nationalrat
CVP

Bulliard-Marbach Christine, 1959

"Die Schweiz braucht eine nachhaltige und produktive Landwirtschaft. Und die Bäuerinnen und Bauern, sowie ihre Familien, müssen von ihrem Beruf leben können."

 

Leiterin eines Landwirtschaftsbetriebes

3182 Ueberstorf / FR
www.christine-bulliard.ch
christine.bulliard-marbach@parl.ch


Élue au canton des Grisons

Gewählt in den Nationalrat
SVP

Martullo-Blocher Magdalena, 1969

"In der für die Landwirtschaft zuständigen Kommission in Bern setze ich mich dafür ein, dass Betriebsgrösse und Einkommen für Familienbetriebe gesichert bleiben."

 

Unternehmerin EMS-CHEMIE

8706 Meilen / ZH, 7078 Lenzerheide / GR
www.martullo-blocher.ch
magdalena@martullo-blocher.ch


Élue au canton de Lucerne

Gewählt den Nationalrat
SVP

Estermann Yvette, 1967

"Bewährt anders."

 

Ärztin / Beraterin

6010 Kriens / LU
www.yvette-estermann.ch
www.estermann-aktuell.ch
info@yvette-estermann.ch


Gewählt in den Nationalrat
CVP

Wismer-Felder Priska, 1970

"Als Bäuerin setze ich mich für eine nachhaltige und produzierende Landwirtschaft ein. Mit unserem Projekt "Windenergie Stierenberg" will ich den Ausbau der erneuerbaren Energien fördern."

 

Bäuerin / Lehrerin

6221 Rickenbach / LU
www.priska-wismer.ch
wismer@sunrise.ch


Élue au canton d'Obwald

Gewählt in den Nationalrat
SVP

Rüegger Monika, 1968

"Als Bauerntochter und vierfache Mutter stehe ich ein für eine lebensfähige, produzierende Landwirtschaft - den Bäuerinnen und Bauern, dem Land, der Umwelt und den Konsumenten zuliebe."

 

Mutter und Hausfrau, Kantonsrätin, Parteipräsidentin SVP Obwalden

6390 Engelberg OW
www.monika-rüegger.ch
moni.rueegger@bluewin.ch


Élue au canton de Saint-Gall

Gewählt in den Nationalrat
SVP

Friedli Esther, 1977

"Als Landfrau und Mitglied der Bäuerinnenvereinigung Wintersberg-Bendel stehe ich für eine Stärkung der produzierenden Landwirtschaft und des ländlichen Raumes."

 

Beraterin / Gastronomin / Landfrau

9642 Ebnat-Kappel / SG
www.esther-friedli.ch
info@esther-friedli.ch


Élue au canton de Thurgovie

Gewählt in den Nationalrat
SVP

Herzog Verena, 1956

"Ich setzte mich ein für höhere Wertschätzung der Bauernfamilien und ihren qualitativ hochstehenden Erzeugnissen sowie bessere Produktionsbedingungen."

 

Haus- und Geschäftsfrau

8500 Frauenfeld / TG
www.verena-herzog.ch
verena.herzog@parl.ch


Élue au canton de Zurich

Gewählt in den Nationalrat
FDP

Fiala Doris, 1957

"Wem es ernst damit ist, "dem Klima etwas Gutes zu tun", der bevorzugt Lebensmittel aus möglichst ökologischer Produktion. Auch deshalb unterstütze ich unsere engagierten Landfrauen."

 

PR-Beraterin, Nationalrätin

8002 Zürich / ZH
www.fiala.ch
fiala@fiala.ch